BMA - Bestätigtes Feuer REWE Markt

Brandeinsatz > Brandmeldeanlage
Brandmeldeanlage
Zugriffe 229
Einsatzort Details

Jahnstraße - Alsdorf / Hoengen
Datum 08.03.2021
Alarmierungszeit 09:16 Uhr
Einsatzende 11:00 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 44 Min.
Alarmierungsart Funkmelder + SMS Alarmierung
eingesetzte Kräfte

Löschzug Hoengen
Hauptamtliche Feuerwache
  • Alsdorf 01- KdoW -01
  • Alsdorf 01- ELW -01
  • Alsdorf 01- HLF20 -01
  • Alsdorf 01- DLK23 -01
  • Alsdorf 01- RTW -01
  • Alsdorf 01- LKW -01
Löschzug 1
  • Alsdorf 01- LF20 -01
Polizei
    Fahrzeugaufgebot   Alsdorf 03- MTF -01  Alsdorf 03- TLF3000 -01  Alsdorf 01- KdoW -01  Alsdorf 01- ELW -01  Alsdorf 01- HLF20 -01  Alsdorf 01-  DLK23 -01  Alsdorf 01- RTW -01  Alsdorf 01- LKW -01  Alsdorf 01- LF20 -01
    Brandmeldeanlage

    Einsatzbericht

    Supermarkt nach Brand in Papierpresse evakuiert.

    Die Feuerwehr der Stadt Alsdorf wurde am heutigen Montagmorgen, den 08.03.2021, gegen 09:15 Uhr zu einer automatisch ausgelösten Brandmeldeanlage eines Supermarktes im Stadtteil Hoengen alarmiert. Neben der hauptamtlichen Wache und dem Rettungsdienst rückten auch Einheiten des Löschzuges Hoengen der Freiwilligen Feuerwehr zur Einsatzstelle in der Jahnstraße aus.

    Die alarmierten Einsatzkräfte wurden bei ihrer Ankunft von Mitarbeitern des Supermarktes eingewiesen, die das komplette Geschäft zwischenzeitlich evakuiert hatten. Sie bestätigten der Einsatzleitung eine Rauchentwicklung im rückwärtigen Bereich an der Warenannahme. Auch die Brandmeldeanlage hatte bereits mehrfach ausgelöst.

    Ein Angriffstrupp unter Atemschutz erkundete das Gebäude und fand einen vollständig verrauchten Lagerbereich vor. Dort angekommen öffnete jener zwei Rolltore, die in Kombination mit der von der Feuerwehr ausgelösten Rauch- und Wärmeabzugsanlage für bessere Sichtverhältnisse sorgten. Bei der weiteren Erkundung konnte ein Brandereignis in der großen Papierpresse lokalisiert werden.

    Der Leiter der Feuerwehr Alsdorf, Markus Dohms, ließ daraufhin über die Städteregionale Leitstelle einen weiteren Löschzug nachalarmieren und ordnete die Flutung der brennenden Papierpresse an. Zwei Angriffstrupps unter Atemschutz gingen mit C-Rohren zur Brandbekämpfung vor. Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurde die Presse geöffnet und der Inhalt mit Hubwagen und Paletten in den Außenbereich transportiert und anschließend final gelöscht.

    Um eine Brandausbreitung in der Zwischendecke des Lagerbereichs vollständig ausschließen zu können, musste eine Öffnung in die Decke geschnitten werden. Nach der Überprüfung mit einer Wärmebildkamera konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden. Da sich der Brandrauch auch in den Verkaufsbereich des Geschäftes ausgebreitet hatte, wurde dieser umfangreich belüftet und mittels eines Messgerätes auf mögliche Schadstoffe in der Luft kontrolliert. Da alle Messungen negativ ausfielen, konnten die Angestellten die Arbeit wieder aufnehmen. Für die finale Begutachtung der eingelagerten Lebensmittel im Warenannahmebereich wurde die Lebensmittelbehöre durch Mitarbeiter des Alsdorfer Ordnungsamtes verständigt. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Alsdorf beendet.

     
    Zum Seitenanfang